FAQ

1. Was ist STRAMA Panel System®?

Es ist ein einzigartiges und weltweit einziges Fassadenpaneelsystem, das zusammen mit Befestigungsmitteln in einer Verpackung angeboten wird. Eine Verpackung enthält 3,2 m2 Fassade, wiegt knapp 20 kg und kann mit einem Pkw auf die Baustelle gebracht werden. Ein perfektes Produkt für Baumärkte, Baugroßhandlungen, Ausführungsfirmen und Heimwerker. Es ist ein für das 21. Jahrhundert gerechte Produkt.

 

2. Warum sind die STRAMA Paneele® im Karton verpackt?

  • Bequem für Transport und Lagerung.
  • 2 in 1. Der Karton enthält einen kompletten Montagesatz, nämlich Paneele mit Montageleisten SEMS-LM und ist besonders bequem für Heimwerker.
  • Schutz der Paneele vor Beschädigung bei Lagerung und Transport in sämtlichen Etappen der Logistikkette.
  • Die Verpackung selbst dient der Werbung und einer besseren Sichtbarkeit des Produktes in Ladenregalen.
  • Aufgrund des Kartongewichts von bis 20 kg kann er in Läden und Lagerhäusern von Hand verlagert werden, ohne dass dabei gegen die Arbeitsschutzvorschriften verstoßen wird.

 

3. Lässt sich eine Fassade leicht mit STRAMA Paneelen® verkleiden?

Ja. Bereits in der Etappe der Verpackungsentwicklung haben wir an Heimwerker gedacht und die Paneele in einen bequemen Karton zusammen mit Montageleisten SEMS-LM als kompletter Satz verpackt. Die STRAMA Paneele® sind einfach zu montieren und können von einem Heimwerker mit durchschnittlichem Geschick verlegt werden. Über die für die Montage erforderlichen Werkzeuge werden Sie bei Fragen 31 und 32 informiert und die Montageanleitung finden Sie auf unserer Website.

 

4. Wodurch zeichnet sich die Sichtseite der STRAMA Paneele® gegenüber anderen Fassaden-Paneelen aus?

Die Serien Wood und Colour Design werden mit Folienbeschichtungen der weltweit führenden Firma Renolit® beschichtet. Durch diese Materialwahl bleibt die Fassade gegen UV-Strahlung beständig und die unerwünschten Graffiti lassen sich abwaschen. Die Serien Clinker und Stone Design sind mit einer Ziegel- und Steinimitation aus Harz beschichtet. Es ist eine Kombination von Acrylharz, gefärbtem Quarzsand unter Zusatz von Bioziden, Teflon und Wachsen, die zusammen eine hydrophobe Oberfläche bilden. Sie sind natürlichen Produkten dadurch überlegen, dass sie abgelängt und zu gewünschten Formen wie Ecken gebogen werden können, ohne dass dadurch ihre Beständigkeit gegen mechanische Schäden, Feuchte und UV-Strahlung beeinträchtigt wird. Alle Beschichtungen der STRAMA Paneele® lassen sich leicht reparieren, falls sie beschädigt werden (mehr dazu bei Fragen 16, 17, 18).

 

5. Woraus besteht das STRAMA Paneel System® (SPS)?

Das STRAMA Paneel System® (SPS) besteht aus einigen Produktserien, die man beliebig bei Fassadeherstellung verbinden auf einem integrierten:

  • STRAMA Paneelen® mit ihrer für einfache, dreidimensionale und effektive Verbindungen vorbereiteten Form unter Einhaltung der in Anleitungen und Zertifikaten vorgeschriebenen verfahrenstechnischen Anforderungen.
  • SEMS®, d.h. dem Einfachen STRAMA-Montage-System. SEMS® wurde von der Firma STRAMA entwickelt und patentiert. Durch SEMS® können Fehler bei der Montage der STRAMA Paneele® eingeschränkt und die Eigenschaften der Fassaden entsprechend dem Entwurf und Zertifikaten beibehalten werden.
  • Einem Karton, der sämtliche für die Aufnahme der Montagearbeiten erforderlichen Materialien enthält.*

 

Sämtliche Bestandteile von SPS sind integriert und ermöglichen die Durchführung der Montagearbeiten an verschiedenen architektonischen Bauteilen von Häusern, Lauben, öffentlichen Gebäuden. Beispiele von Realisationen können Sie in unseren Bildergalerien einsehen.

Für 1 m2 Fassade sind ca. 6 Abstandsdübel SEMS-KD erforderlich.

 

* Außer Abstandsdübeln-SEMS-KD, die vom Kunden getrennt zu bestellen sind.

 

6. Was ist SEMS®?

SEMS® = STRAMA Easy Mounting System = Einfaches STRAMA-Montage-System ist eine integrierte Trägerstruktur zur Verlegung von STRAMA Paneelen®, das von der Firma STRAMA entwickelt und patentiert wurde. Durch SEMS® können Fehler bei der Montage der STRAMA Paneele® eingeschränkt und die Eigenschaften der Fassaden entsprechend dem Entwurf und Zertifikaten beibehalten werden.

 

7. Woraus besteht das SEMS®?

Das SEMS® besteht aus:

  • Montageleisten SEMS-LM, die speziell für die Montage der STRAMA Paneele® einschließlich DryTherm®-Wärmedämmung oder direkt an der Gebäudewand vorgesehen sind.
  • SEMS-Abstandsdübeln SEMS-KD mit verschiedenen Längen je nach Funktion, die die Fassade zu erfüllen hat (Ausgleich für unebene Wände, Verdeckung der Wärmedämmung oder Ästhetik der Fassade). Die Abstandsdübel sind optional vom Kunden zu bestellen.
  • Aluminiumprofile SEMS-JA (ein Endbearbeitungsprofil aus Aluminium „J“ und Endbearbeitungsprofil aus Stahl SEMS-JS) zum Abschließen der Teile von architektonischen Bauteilen je nach Dekor der Paneele.
  • Die Abschlussprofile sind getrennt vom Kunden zu bestellen.
  • Reparaturset SEMS-ZN, der bei Verdeckung von Befestigungen der Abschlussleiste (der letzten STRAMA Paneel®) oder bei kleinen Reparaturen vorgeht.

 

Sämtliche SEMS-Komponenten aus Stahl sind galvanisiert oder aus Aluminium produziert.

 

8. Warum wurde eine galvanisierte Montageleiste aus Stahl anstatt einer Holzleiste eingesetzt?

  • Stahl ist robuster als die üblicherweise verwendeten Holzlatten.
  • Holzlatten werden manchmal aus Abfallholz mit verschiedenem Feuchtegehalt hergestellt und können sich verformen.
  • SEMS-LM-Montageleiste hat Lüftungsöffnungen zur Luftzirkulation unter der Leiste selbst und Haken, die dafür sorgen, dass die Paneele ohne Montagefehler verlegt werden.
  • Die Haken in der SEMS-LM-Montageleiste sorgen auch für senkrechte Dilatationsspalten zwischen den Paneelen.

 

9. Wie sieht eine Startleiste von STRAMA Paneel System® aus?

Unser System verwendet keine dedizierte Startleisten.

Die Funktion einer Startleiste übernimmt die unterste Linie von STRAMA-Paneelen, die an stählernen SEMS-LM-Montageleisten ganz unten an der Fassade angebracht werden. Die Montage der Paneele der ersten Schicht unterscheidet sich in keiner Weise von der Montage der sonstigen Paneele.

 

10. Wie sieht eine Abschlussleiste von STRAMA Paneel System® aus?

Unser System verwendet keine dedizierten Abschlussleisten.

Die Funktion einer Abschlussleiste übernimmt die oberste Linie von STRAMA Paneelen® auf stählernen SEMS-LM-Montageleisten. Die Paneele werden mit Stahlschrauben an Montageleisten an den Stellen angebracht, wo wir vorher den Harzstoff  für den Schraubenkopf entfernt haben. Anschließend werden bei Paneelen aus der Linie Clinker Design und Stone Design die Befestigungspunkte mit Harz (aus dem SEMS-ZN-Reparaturset) behandelt oder bei Paneelen aus der Linie Wood Design und Colour Design mit einem Flicken aus Folie in der Farbe des Dekors verklebt.

 

11. Kommen im STRAMA-System dedizierte Innen- und Außenecken vor?

Unser System erfordert keine dedizierten Innen- und Außenecken.

Die Ecken werden aus STRAMA Paneelen® geformt. Ein abgemessener und abgelängter Paneelabschnitt wird so gefräst, dass die Kammerwände des Paneels auf einer Breite von ca. 12 mm entfernt werden und im Anschluss daran wird der gefräste Teil des Paneels erwärmt und zur gewünschten Form gebogen. Ein Moment abwarten, bis der Kunststoff in erwarteter Form erhärtet und dann an die Wand montieren.

Auf Wunsch des Kunden stehen Aluminium- und Stahlprofile in mehreren ästhetischen Farben zur Endbearbeitung von verschiedenen architektonischen Bauteilen zur Verfügung.

 

12. Wie bringt man die Ecken in die gewünschte Form?

Ein abgemessener und abgelängter Paneelabschnitt wird gefräst, um die Kammerwände des Paneels auf einer Breite von 12 mm und einer Tiefe von 7 mm zu entfernen, dann wird der gefräste Teil des Paneels erwärmt und zur gewünschten Form gebogen. Ein Moment abwarten, bis der Kunststoff erhärtet und dann an die Wand montieren.

 

13. Kann man die gekrümmten Flächen mit STRAMA Paneelen® anbringen?

STRAMA Paneelen® sind die Produkten, die zu gewünschten Rundformen von Kreis oder Ellipse gebogen werden können. Der Bogenradius soll nicht weniger als 40 cm sein.

 

14. Lassen sich die STRAMA Paneele® als Verkleidung für die Wärmedämmung verwenden?

Ja. Die Wärmedämmung wird zusammen mit der STRAMA-Fassade mittels SEMS-KD-Abstandsdübeln befestigt. Die SEMS-KD-Abstandsdübel bieten wir in verschiedenen Varianten sowohl hinsichtlich ihrer Länge als auch ihrer Befestigungsweise an der Wand und abhängig von der Dämmstoffstärke an. Das Wärmedämmung kann man mit Hilfe von „Z“- Profile, die auf dem Markt zugänglich sind.

 

15. Wie lassen sich Verkleidungen an unebenen Wänden anbringen?

Das Gestell für die Verkleidung wird mittels SEMS-KD-Abstandsdübeln montiert. Unebenheiten werden mittels SEMS-KD-Abstandsdübeln mit verschiedenen Längen ausgeglichen (geringe Unebenheiten werden durch Keile oder mit abgeschnittenen Paneelen, die unter Montageleisten an den Dübelstellen gelegt werden, ausgeglichen).

 

16. Was ist ein Reparaturset SEMS-ZN?

Für die Fassaden Clinker Design und Stone Design ist ein Behälter mit Harz entsprechend dem Fassadendekor einschließlich eines kleinen Spachtels vorgesehen. Für die Fassaden Wood Design und Colour Design empfehlen wir den Einsatz von Flicken aus Folie entsprechend dem Dekor der Paneele. Mehr in Fragen 17 und 18.

 

17. Wie werden die Schäden an den Fassaden Clinker Design und Stone Design repariert?

Bei kleinen Schäden ist wie bei der Verdeckung von Befestigungen der Abschlussleiste (Abschlusspaneel) vorzugehen. Hier ist das Reparaturset erforderlich. Auf eine schadhafte Stelle wird mit dem Spachtel der Harzstoff aus dem Reparaturset-SEMS-ZN in der Farbe des Klinkers aufgetragen und belassen, bis er trocken ist. Bei größeren Schäden empfehlen wir den Austausch des jeweiligen Paneels. Das schadhafte Paneel wird ohne Demontage eines Teils oder der gesamten Fassade ausgetauscht. In schwierigeren Fällen setzen Sie sich bitte mit der Firma STRAMA in Verbindung.

 

18. Wie werden die Schäden an der Fassade Wood Design und Colour Design repariert?

Bei kleinen Schäden ist wie bei der Verdeckung von Befestigungen der Abschlussleiste vorzugehen. Auf eine schadhafte Stelle wird ein Flicken aus Folie entsprechend dem Dekor des Paneels aufgeklebt.

Bei größeren Schäden, wenn der Austausch eines oder mehrerer Paneele erforderlich ist, ist nach der auf unserer Website veröffentlichten Anleitung vorzugehen. Ein bzw. mehrere Paneele lassen sich ohne Demontage der gesamten Fassade austauschen. In schwierigeren Fällen setzten Sie sich bitte mit der Firma STRAMA in Verbindung.

 

19. Wie sind die Paneele senkrecht miteinander zu verbinden?

Die STRAMA Paneele® werden senkrecht überlappt miteinander verbunden. Der Vorteil von STRAMA Paneelen® besteht darin, dass das Paneel gleichzeitig an der Montageleiste SEMS-LM befestigt wird. Mehr Einzelheiten dazu sind in der Montageanleitung auf unserer Website veröffentlicht.

 

20. Wie sind die Paneele waagerecht miteinander zu verbinden?

Der Überlegenheit der Paneele Clinker Design und Stone Design besteht darin, dass sie waagerecht ohne Einsatz von jeglichem Zubehör und für den Beobachter unsichtbar miteinander verbunden werden können. Die Züge derartig miteinander verbundener Paneele können endlos sein.

Bei Wood Design und Colour Design empfiehlt sich der Einsatz von Stahl- bzw. Aluminiumleisten (SEMS-JS und SEMS-JA) für waagerechte Verbindungen. Mehr Informationen dazu finden Sie in der auf unserer Website veröffentlichten Montageanleitung.

 

21. Verlangen die STRAMA Paneele® eine Dehnungsfuge?

Ja. Zwischen den Paneelen, mit Länge 125 cm, fordert man eine Dehnungsfuge der Breite mindestens 3 mm (Clinker und Stone Design). Bei längeren Paneelen vergrößert man die Dehnungsfuge verhältnismäßig. Wood und Colour Design mit Länge 240 cm fordern eine ausreichende Dehnungsfuge von mindestens 6 mm.

 

22. Soll man STRAMA Paneel System® einen  Lüftungsschlitz halten?

Es soll eine ausreichende Belüftung sichergestellt werden. Ein natürliches Merkmal von PVC-Paneelen ist die Wärmekumulation. Nichteinhaltung auf ein entsprechendes Luftspalt (zwischen Mauer/Wärmedämmung und STRAMA Paneelen®) kann eine thermische Schädigung des Kunststoff verursachen. Der Lüftungsschlitz soll mindestens 2 cm gemäß deutschen Vorschriften sein.

 

23. Warum zeichnet sich das STRAMA Paneel System® durch einen so geringen Abfallanteil aus?

Die Paneele Clinker Design und Stone Design, die sich waagerecht ohne jegliches Zubehör miteinander verbinden lassen, bieten wir in einer Standardlänge von 1250 mm an. Die abgeschnittene Teile werden als Startelemente für die nächste Schicht oder als Endbearbeitungsmaterial von Fenster- und Türöffnungen, Ecken und sonstigen architektonischen Bauteilen verwendet.

Die Paneele Wood Design und Colour Design bieten wir in vom Kunden bestellten Längen an, um einen überflüssigen Materialverbrauch zu vermeiden. Die abgeschnittene Teile werden auch für das Endbearbeitungsmaterial von Tür- und Fensteröffnungen, Ecken und sonstigen architektonischen Bauteilen verwendet. Im Endeffekt fallen ca. 2% Abfälle an.

 

24. Wie kann man die Materialkosten der Fassade beim Einsatz des STRAMA-Systems ermitteln?

Die Firma STRAMA empfiehlt die Erstellung eines genauen Aufmaßes der mit STRAMA Paneelen® zu verkleidenden Flächen einschließlich der inneren Flächen von Fenster- und Türöffnungen, Nischen, Laubengängen, etc. Anschließend ist die Anzahl der in der Montageanleitung vorgesehenen SEMS-Abstandsdübel und Blechschrauben zu ermitteln. Es sind ca. 6 SEMS-KD-Abstandsdübel pro 1 m2 Fassade erforderlich. Die ermittelten Mengen sind mit ihrem Preis zu multiplizieren und zu summieren. Je nach Komplexität des Fassadenentwurfs sind ca. 2% als Abfall einzuplanen.

 

25. Wie errechnen sich die Lohnkosten für die Montage der STRAMA Paneele®?

Ein geschulter Verleger oder geübter Heimwerker kann von 5 m2 bis 30 m2 Fassade täglich verlegen. Die Arbeitsleistung des Verlegers hängt von der Komplexität der zu verkleidenden Fassade ab. Am einfachsten lassen sich ebene Wände ohne architektonische Bauteile verkleiden. Die Leistung sinkt mit wachsender Komplexität der Vorbereitungsarbeiten und der Anzahl der zu verkleidenden kleinen Flächen.

 

26. Wie kann man die Materialkosten des STRAMA-Systems mit den Kosten von anderen Fassaden-Systemen vergleichen?

Um die Materialkosten des STRAMA-Systems mit denen der Konkurrenz zu vergleichen, empfehlen wir die Aufstellung eines Kostenvoranschlags für die Fassadenverkleidung des gesamten Objektes einschließlich aller Montagezubehörteile, die für die Verkleidung sämtlicher architektonischen Bauteile des Objektes mit Materialien der Konkurrenz und den Paneelen des STRAMA-Systems erforderlich sind.

Eine falsche Methode ist ein Vergleich von 1 m2 der STRAMA Paneele® mit dem Preis von 1 m2 der Paneele der Konkurrenz. Die überwiegende Mehrheit der angebotenen Systeme erfordert den Einsatz von einem breiten Sortiment von Zubehörteilen, die vom Hersteller geliefert werden. Ein Teil von ihnen ist aus anderen Quellen zu beziehen. In der Werbung, Flugblättern und sonstigen Werbematerialien der Konkurrenzpaneele werden die Informationen über Zubehörkosten marginalisiert oder gar außer Acht gelassen, während sie einen erheblichen Kostenfaktor darstellen, der zur Erhöhung der Materialkosten pro Haus um 30% oder mehr führen kann.

 

27. Wie kann man die Kosten für die Herstellung einer Fassade mit STRAMA Paneelen® mit den Kosten für die Herstellung einer Klinkerfassade vergleichen?

Die Kosten für die Herstellung einer Fassade mit STRAMA Paneelen® entsprechen ca. 30% der Kosten einer Klinkerfassade (in Polen).

 

28. Was ist ein USP?

USP steht für Alleinstellungsmerkmal (engl.: Unique Selling Proposition). Die meisten Vorteile des STRAMA-Systems haben einzigartigen Charakter, d.h. diese Produktmerkmale treten in vergleichbaren Produkten der Konkurrenz nicht auf und sind ein einzigartiger Vorteil, den der Kunde mit dem Einkauf der STRAMA Paneele® erwirbt.

 

29. Wo kann man die STRAMA Paneele® kaufen?

Bei der Firma STRAMA und bei Vertreibern.

 

30. Welche Werkzeuge sind für eine laienhafte Verlegung der STRAMA Paneele® erforderlich?

Winkelschleifer mit Diamant-Trennscheibe zum Trennen der Paneele und Trennscheibe zum Trennen von Metall, Schrauber, Schlagbohrer, Heißluftpistole, Lot- und Richtschnur, Zollstock, Ecke, Schutzbrille.

 

31. Was sind die empfohlenen Werkzeuge für Profis?

Winkelschleifer mit Diamant-Trennscheibe zum Trennen der Paneele, Trennscheibe zum Trennen von Metall, Schrauber, Schlagbohrer, Heißluftpistole, Nivelliere, Lot- und Richtschnur, Zollstock, Ecke, Schutzbrille, Blechschere, kleine Tischkreissäge mit Diamant-Sägeblatt, Tischfräsmaschine für Paneele. Eine dedizierte Fräsmaschine zur Herstellung von Ecken kann bei der Firma STRAMA bezogen werden.

 

32. Wie ist die STRAMA-Fassade zu reinigen?

Am besten mit Hochdruckreinigern. Mehr verschmutzte Stellen sind mit harter Bürste und einer Lösung von Wasser und hausüblichen Reinigungsmittel, ohne Zusatz von Bleichmitteln zu reinigen.

 

33. Lassen sich Graffiti abwaschen?

Graffiti sind mit dem Präparat COSMOFEN 20 abzuwaschen. Eine vollständige Entfernung von Graffiti ist durch Renolit®- Folienbeschichtungen der Serie FX gewährleistet.

 

34. Können STRAMA Paneele® an Fassadenwände geklebt werden?

Wir empfehlen Ihnen nicht, die STRAMA Paneele® an Fassadenwände zu kleben.

 

35. Werden schädliche Stoffe von STRAMA Paneelen® freigesetzt?

Von unseren Produkten werden keine schädlichen Stoffe in die Umwelt freigesetzt.

 

36. Sind STRAMA Paneele® feuerverbreitend?

Nein. Nach der technischen Zulassung des Instituts für Bautechnik (ITB) wurden die STRAMA Paneele® als nicht feuerverbreitend eingestuft.

 

37. Was ist der Vorteil der Kunststoff-Fassaden gegenüber Fassaden aus Holz?

Die STRAMA Paneele® sind wasserfest und reagieren nicht auf Feuchte. Sie verziehen nicht, spalten sich nicht, sind wartungsfrei und quellen nicht. Im Vergleich zu Holzpaneelen sind sie unbrennbar.

 

38. Was ist die Garantiezeit für STRAMA Paneel System®?

Für die Serien Clinker Design und Stone Design leisten wir 5 Jahre Garantie in der mitteleuropäischen Klimazone, für die Serien Wood Design und Colour Design leisten wir von 10 bis 22 Jahre Garantie in der mitteleuropäischen Klimazone. Die Garantie gilt für die mitteleuropäische Klimazone.

 

39. Verliere ich die Garantie für die gekauften Paneele, wenn ich die Montage selbstständig durchführe?

Jedes Produkt von der Firma STRAMA, das nach der Montageanleitung montiert wurde, fällt unter Garantie.

 

40. Dürfen die STRAMA Paneele® unter dem Geländeniveau verlegt werden?

Ja. Die Paneele übernehmen dann die Funktion einer zusätzlichen Wasserabdichtung für die Gebäudewände.

 

 

 

©2017 STRAMA